Portaltage der mayas  * readings *

Sheranda Ann Kumara, Mount Chester- Soul Luminescence Publishing 2015
The Magda Lion Oracle- Open Portals to Love, Power and Wisdom

 

Portaltage sind Tage, an denen die kosmische Einstrahlung besonders intensiv ist. Sensible Menschen können diese energetischen Veränderungen in Form von Müdigkeit, Schlappheit oder auch besonders viel Energie und grundloser Aufregegung/Euphorie wahrnehmen. Manchmal fehlt vielleicht die Erdung. Diese Tage beziehen sich auf Berechnungen des Maya-Kalenders. Auf die Portaltage bin ich durch meine schamanische Arbeit gestoßen. Anfangs nahm ich Pachamama- Mutter an manchen Tagen durch besondereres Licht verändert wahr. Einige Jahre plagten mich an diesen Tagen intensive Kopfschmerzen, manchmal gipfelte das in Migräne-Anfällen. Allgemein bekannt ist die Wetterfühligkeit. Erst nach 2, 3 Jahren meiner Beobachtungen stolperte ich über die Portaltage des Maya-Kalenders. Und fand diese Berechnungen anhand meiner eigenen Wahrnehmung als stimmig. Inzwischen markiere ich diese Tage rot im Kalender, um dann besonders selbstfürsorglich zu

sein. An solchen Tagen lohnt es sich,  auch zu entgiften oder einfach nur zu schlafen, die Spirits um Heilung und Unterstützung zu bitten. 

Diese kosmischen Energien sind sehr transformierend und bringen Licht in unsere Schattenwelten. Man kann diese Tage also auch sehr gut nutzen, um rituell zu arbeiten oder zu meditieren. 

 

Portaltage 8.-17.Feb 2019- Reading

In diesem Jahr kommt es manchmal zu besonders langen Portaltagsphasen. Waren es in den vergangenen Jahren eher vereinzelte Portaltage, so fluten uns diese in diesem Jahr für längere Episoden mit Licht. 

In der Vorausschau fragte ich mich, warum es nun zu diesen längeren Phasen kommt und fand heute mit dieser Portaltags-Orakel-Karte eine schlüssige Antwort darauf.

 

Ich finde das so beeindruckend, weil dies eine wunderbare Synchronizitität mit der momentanen Heilung von uns Frauen darstellt (s. a. den Artikel zum 5. Heilkreis- Schutz durch Selbstliebe).

Nicht nur wir Menschen besitzen ein Energiefeld mit Chakren, auch die Weltenseele- Mutter Erde- besitzt ein Energiefeld samt Chakren. 

Diese wunderbaren Orakelkarten sind z.B.: im Wurzel-Chakra von pachamama in Mount Chester entstanden. Das 2. Chakra ist am Titikakasee in Peru, in Glastonbury findet sich das Herz-Chakra und am bekannten Uluru- Ayaers Rock in Australien ist das Solarplexus-Chakra verortet.

 

Was will uns all das nun sagen? Wenn es eine Reihe von Portaltagen gibt, dann können wir eine übergeordnete Heilung erwarten- Erdheilung wird möglich. So viel kosmische Energie unterstützt nun also die Heilung der 2 Bauch-chakren Pachamamas. 

Und wir, vor allem wir Frauen können unsere eigene Heilung des Solarplexus-Chakras sowie des Sakral-Chakras unterstützen, uns von alten Mustern, Ängsten, Abhängigkeiten blockierten Energien die sich in diesen Chakren befinden lösen und so den Heilungsprozess Mutter Erdes positiv unterstützen. 

 

Das ist nicht mal abgehoben: sind wir doch aus Sternenstaub und als Erdenkinder, die irgendwann wieder in den Stoff-Kreislauf Pachamamas übergehen, selbst ein Teil von Mutter Erde. 

 

Der Mikrokosmos ist ein Abbild des Makrokosmos, wir alle sind eins, nicht getrennt von der Natur. Wir sind Natur. 

Kommt gut und entspannt durch diese Portaltag-Woche.

Verankert das Licht in euren Bauch-Chakren.

Setzt lichtvolle Samen in die Dunkelheit eures Bauches und freut euch auf euer Gedeihen

- lichtvolle Transformation findet jetzt statt.

 

Create with Love 

Marion

 

Wenn das mit dir in Resonanz geht, teile  meinen Artikel gerne. Außerdem bin ich gespannt auf deine Erfahrung mit Portaltagen. Wie sind deine Eindrücke zur momentanen Zeitqualität?

 

Hinterlasse gerne einen Kommentar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 0