Leben im Rhythmus des Jahreskreises der Natur                       Mond- und Sonnenfeste 2019

foto- cairomoon- Mona El Falaky
foto- cairomoon- Mona El Falaky

In ursprünglichen Gesellschaften Europas wurde mit dem Zyklus der Natur gelebt. Zudem wurden im Jahreskreis Mond- und Sonnenfeste gefeiert, die sich thematisch an den Geschehnissen in der Natur orientierten.

Vor allem die Mondfeste wurden aus unserem Bewusstsein verdrängt, was bedauerlich ist, da diese weibliche Aspekte in uns nähren können.

 

In unserer Zeit suchen wir oft nach Entschleunigung und Rückverbindung zur Natur. Bewusstes Wahrnehmen und Achtsamkeit sind aktuelle Themen.

Viele gehen inzwischen „Wald baden“, um sich zu erholen. Diese Möglichkeit ist in der Stadt nicht immer gegeben.

Die 8-teilige Veranstaltungsreihe schafft einen rituellen Rahmen, indem die Verbindung zum Kosmos und der Natur erfahrbar wird- auch in der Stadt.

Die Teilnehmer*innen erleben den Jahreskreis durch Rituale, Innenschau und den Austausch untereinander.

Miteinander die Zyklen und Themen des Jahreskreises zu erfahren, ermöglicht ganz persönliches Wachstum und Gelassenheit zu den Dingen des Lebens, die wir nicht ändern können.

Loslassen wird selbstverständlich und gehört zum Wandel des Lebens dazu. Dies in sich zu integrieren und zu zelebrieren, kann als bereichernd und stärkend erfahren werden.

Die Jahreskreisfeste sind auch im Ausgleich des weiblichen und des männlichen Prinzips (Yin Yang) interessant zu betrachten:

Die Mondfeste wurden den weiblichen Aspekten zugesprochen, die Sonnenfeste den männlichen Aspekten. Jeder Mensch trägt beides in sich- Anima und Animus- die innere Frau, den inneren Mann.

Manche Anteile werden unterdrückt.

Das Feiern beider Feste hilft uns dabei, uns innerlich auszugleichen, in uns Harmonie mit beiden Anteilen zu finden. Sind wir innerlich gut ausbalanciert, sind wir im Frieden.

 

Dein innerer Frieden schafft Frieden in deinem Umfeld. 

 

5.2.      19 Uhr           Imbolc-Das Licht kehrt zurück 

21.3.    19:15 Uhr      Tagundnachtgleiche

4.5.      18:15 Uhr      Beltaine- (bel- helles Feuer) Sommerfest

20.6.    19:15 Uhr      Sommersonnenwende

1.8.      19:15 Uhr      Lughnasadh Hochzeit des Lichts mit der Dunkelheit- Ernte

19.9.    19:15 Uhr      Tagundnachtgleiche

27.10.  18:15 Uhr      Samhain- die Sonne stirbt- Ahnenfest

12.12.  19:15 Uhr      Wintersonnenwende 

 

Wo?

Kölibri, Hein- Köllisch-Platz 12, St. Pauli

 

Teilnehmer*innen-Beitrag 15 €

Dauer ca 2-3 Std.

 

 

Bitte melde dich rechtzeitig bei mir an. 

Ich schicke dir Licht aus meinem Herzen.

ayni munay

Marion